Inhalt

Mit vier BIENE-Nominierungen nach Berlin

Gerade erst hat die Aktion Mensch die Nominierungsliste für den BIENE-Wettbewerb 2009 veröffentlicht. Unter den 24 Shortlist-Kandidaten sind vier Kundenprojekte von anatom5 – ein Sechstel aller Nominierungen in diesem Jahr.

Mit den Internettauftritten der Städte Emmerich am Rhein, Kevelaer und Nettetal sowie der Gemeinde Issum dürfen sich gleich vier niederrheinische Kommunen Hoffnungen auf eine BIENE in der Kategorie "Komplexe Informations- und Kommunikationsangebote" machen. Jedes Jahr werden die besten barrierefreien Internetauftritte von der Aktion Mensch und der Stiftung Digitale Chancen mit einer BIENE-Auszeichnung geehrt. Insgesamt beteiligten sich 326 Internetseiten am diesjährigen Wettbewerb, rund 150 Seiten schafften es in die Feintests und nur 24 Projekte wurden für nominierungswürdig befunden.

Starke Bilanz

Die Zahlen sprechen für sich: 6 Jahre BIENE-Wettbewerb, insgesamt 9 Nominierungen und 4 gewonnene BIENE-Awards stehen bisher für anatom5 perception marketing zu Buche – vier weitere Trophäen sind noch möglich. Bereits im vergangenen Jahr konnten die Düsseldorfer Barrierefreiheits-Spezialisten zwei silberne Auszeichnungen in Empfang nehmen.

Ansgar Hein, Geschäftsführer von anatom5 perception marketing: Eine BIENE-Nominierung allein ist schon eine besondere Auszeichnung. Das gleich vier unserer Projekte für einen BIENE-Awards nominiert worden sind, ist nicht zuletzt auf die reibungslose Zusammenarbeit mit unserem Partner, dem Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein, zurückzuführen.

Im Rahmen einer festlichen Gala werden die Preisträger am 4. Dezember im Berliner Postbahnhof ausgezeichnet. Erst dann ist klar, wer in diesem Jahr eine Auszeichnung in Gold, Silber oder Bronze bzw. einen Sonderpreis mit nach Hause nehmen darf.

Eines steht jedoch jetzt schon fest: Mit zwei Auszeichnungen für Kommunalportale von anatom5 und vier Nominierungen gehört die Düsseldorfer Agentur zu den erfolgreichsten Dienstleistern für barrierefreie Webseiten im deutschsprachigen Raum, insbesondere aber in Nordrhein-Westfalen.

Darüber hinaus engagiert sich anatom5 seit vielen Jahren erfolgreich im Bereich der barrierefreien Informationstechnologie, wie beispielsweise mit der Veranstaltung "Best of Accessibillity – Symposium für Barrierefreies Webdesign", dem Barrierekompass oder dem quartalsweise erscheinenden Webstandards-Magazin.