Inhalt

Moers in "Leitfaden Bürgerbeteiligung ..."

Die Stadt Moers hat für ihr vorbildliches Engagement zwar noch keinen BIENE-Award gewonnen, auch wenn Sie es aus unserer Sicht mehr als verdient hätte. Trotzdem durften sich die Verantwortlichen Ende November 2012 über eine beachtliche Honorierung ihrer seit Jahren ernsten Bemühungen um Barrierefreiheit in allen Belangen der Informationstechnik freuen. Die Stadt Moers ist mit ihren Social Media Aktivitäten im "Leitfaden Bürgerbeteiligung barrierefrei erfolgreich" vertreten - und das sogar zweimal.

Zum einen im Bereich "User Generated Content" mit einer Seite, die Nutzern erklärt, welchen Beitrag sie selbst für mehr Barrierefreiheit leisten können. Zum anderen mit dem von anatom5 entwickelten Newsroom, der sämtliche Social Media Inhalte auf einer Plattform wieder zusammenführt und so für alle Nutzer auch Abseits von Twitter, Facebook und Co. wieder zugänglich macht.

Hintergrund zum Leitfaden

Das Institut für Informationsmanagement Bremen (IfIB) und die Stiftung Digitale Chancen haben sich im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales einen Überblick über vorbildlich barrierefreie Online-Bürgerbeteiligungsverfahren gemäß den Vorgaben der BITV 2.0 verschafft. Bei der Untersuchung ging es vor allem um Möglichkeiten zur Steigerung der Bürgerbeteiligung unter besonderer Berücksichtigung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen.

Die Ergebnisse dieser Arbeit wurden gerade im "Leitfaden Bürgerbeteiligung barrierefrei erfolgreich" präsentiert. Mit dem vorgestellten Leitfaden sollen Erfolgskriterien und Erfolgsfaktoren für Beteiligungsprozesse aufgezeigt werden, um anhand praktischer Beispiele das Handwerkszeug für die barrierefreie Umsetzung derartiger Bürgerbeteiligungsprozesse zu bieten. Der Leitfaden enthält dazu einen umfassenden Katalog von Leitlinien und anschaulich illustrierte Vorgehensweisen.