Inhalt

„Politik bei uns“: Logoentwicklung

Das offene Ratsinformationssystem politik-bei-uns.de hat sich „Transparente Kommunalpolitik für ganz Deutschland“ auf die Fahne geschrieben. „Politik bei uns“ ist ein Projekt der Open Knowledge Foundation Deutschland (OKNF), ein gemeinnütziger Verein, der sich für offenes Wissen, offene Daten, Transparenz und Bürgerbeteiligung einsetzt.

„Politik bei uns“ wurde als Ergänzung zu den bereits bestehenden offiziellen Ratsinformationsseiten der Städte entwickelt, auf denen die Inhalte meist sehr komplex und für den Otto-Normal-Bürger nur schwer verständlich dargestellte werden (und dabei mitunter einiges an Sucheinsatz und Verständnis bzw. Vorwissen vom Nutzer abverlangen). Genau hier setzt die OpenData-Plattform an: Sie bedient sich aus den veröffentlichten Inhalten der offiziellen Seiten und bereitet diese übersichtlich und nutzerfreundlich auf.

„Politik bei uns“: Eine Karten basierte Anwendung für schnellere und gezieltere Ergebnisse

„Politik bei uns“ ist eine Karten basierte Anwendung, die zum Beispiel durch Eingabe von Stichworten oder Straßennamen, eine gezielte und schnelle Abfrage von Informationen zu Ratsbeschlüssen in der direkten Umgebung ermöglicht. Beispielsweise Informationen zu aktuellen Baustellen, anstehenden Bauprojekten und sonstigen Ratsinformationen, die das eigene Lebensumfeld betreffen. Daher auch der Grundgedanke, das offene Ratsinformationssystem auf ganz Deutschland auszuweiten. Bisher beteiligen sich die Städte Bochum, Köln, Moers und Wuppertal an der Initiative und ermöglichen politik-bei-uns.de den Zugriff auf die veröffentlichten Daten ihrer offiziellen Seiten.

„Ziel des offenen Ratsinformationssystems ist es, Informationen, Dokumente und Daten aus der Kommunalpolitik deutschlandweit für jedermann offen zugänglich zu machen.“, so Ernesto Ruge, einer der Köpfe hinter „Politik bei uns“ und Mitgründer der Initiative „OpenRuhr“, einer offenen Plattform, die sich für mehr OpenData und OpenGovernment im Ruhrgebiet einsetzt.

Entwicklung des Plattform-Logos als Pro Bono-Projekt

Die Agentur anatom5 hat „Politik bei uns“ und Ernesto Ruge bei der Entwicklung einer Wort-Bild-Marke unterstützt und die Logoentwicklung zu einem Pro Bono-Projekt gemacht. Das Logo sollte zum einen den Grundgedanken „politik-bei-uns.de bringt Politik, Menschen und Orte zusammen“ visualisieren. Zum anderen bestand der Wunsch, die bereits mit einem einfachen POI-Marker versehene Grundidee mit aufzunehmen und weiterzuentwickeln. Auf dieser Basis hat anatom5 dann das Logo gestaltet und die Komponenten „Politik, Mensch und POI-Marker“ miteinander vereint. Das Logo als geschlossene Einheit: Die runde Form der Tortendiagramme, in Anlehnung an die politische Sitzverteilung, der Punkt in der Mitte als Symbol für den Menschen dessen Körper in der POI-Markerspitze mündet. Eine vielschichtige Grafik, die die Aspekte Mensch, Standort, Transparenz und Politik geschickt vereint. Auch die Typo (Schrift) wurde auf das Icon des Logos abgestimmt. Am besten wird dies beim „O“ (runde, geschlossene Form des Logos) und beim „i“ (Mensch in der Mitte des Logos) deutlich.

Auszeichnung beim Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2015“

Übrigens ist „Politik bei uns“ Preisträger beim Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2015“, in der Kategorie Gesellschaft. Es handelt sich hierbei um einen Wettbewerb der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, der 2015 das Thema „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ als Schwerpunkt gesetzt hatte. Auch anatom5 gratuliert zu diesem Erfolg!