Inhalt

Stadtbibliothek Neuss barrierefrei

Am 3. November 2020 wurde der neue Internetauftritt der Stadtbibliothek Neuss der Öffentlichkeit präsentiert. Mit dem Relaunch sollten die Vorgaben der EU-Richtlinie 2016/2102 über die Barrierefreiheit von Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen umgesetzt werden. Der Relaunch der Website wurde mit Bibliotheksfördermitteln des Landes NRW gefördert und ist somit zur Barrierefreiheit verpflichtet. Sicherlich ein zentraler Grund, warum sich die Stadtbibliothek Neuss für die Düsseldorfer Agentur anatom5 entschieden hat, denn anatom5 verfügt bereits über langjährige Erfahrung im Bereich der digitalen Barrierefreiheit.

Barrierefreiheit – ein wichtiger Baustein

Die Barrierefreiheit des neuen Internetauftritts ist ein wichtiger Baustein der Stadtbibliothek Neuss, um mit ihrem Angebot die Teilhabe aller Menschen auch im digitalen Raum zu ermöglichen – neben der notwendigen Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben. So war der Relaunch letztendlich auch nur Teil einer Reihe von Verbesserungen der inklusiven Angebote, denn auch Medien in Großdruck, DAISY-Player oder Lesebrillen und -lupen sind Teil des inklusiven Angebotes in der Stadtbibliothek. Das zeigen auch Veranstaltungsreihen wie „Lesen mit Hund“ und „Bilderbuchkino ohne Worte“ sowie Bibliotheksführungen in einfacher Sprache, welche durch eine Förderung des Landes NRW ausgebaut und langfristig etabliert werden konnten.

Zur verbesserten Barrierefreiheit gehörten auch bauliche Maßnahmen, welche in den vergangenen Jahren realisiert wurden, darunter eine barrierefreie Eingangstür sowie einen Veranstaltungsraum mit Induktionsanlage für hörgeschädigte Menschen. All diese Verbesserungen zeigen, welchen Stellenwert Barrierefreiheit in der Stadtbibliothek Neuss einnimmt.

Externe Prüfung BITV-konform

Logisch, dass die Barrierefreiheit des neuen Internetauftritts auch durch ein externes Gutachten geprüft werden sollte. Ende 2020 hat dann auch ein unabhängiger BITV-Test (Prüfdatum: 06.12.2020) auf der Basis einer repräsentativen Seitenauswahl die BITV-Konformität der geprüften Seiten bestätigt. Diese repräsentative Seitenauswahl steht stellvertretend für alle anderen Seiten und lässt valide Rückschlüsse zu, wie barrierefrei der Internetauftritt tatsächlich im Ganzen ist. Wer selbst schon mal einen vollständigen BITV-Test von BIK auf Basis der aktuellen BITV gemacht hat, weiß, wie schwierig ein solches Ergebnis zu erreichen ist. Denn bei den Erfüllungsgraden des BITV-Tests (erfüllt, eher erfüllt, teilweise erfüllt, eher nicht erfüllt und nicht erfüllt) darf kein einziger Prüfschritt schlechter als „eher erfüllt“ abschneiden. Da sich viele Prüfschritte auf inhaltliche Aspekte, wie Alternativtexte, korrekte Überschriftenreihenfolge, Verwendung von Datentabellen, etc. beziehen, war nicht nur die Agentur gefordert, sondern auch das Redaktionsteam der Stadtbibliothek Neuss. anatom5 hat hier durch Schulungen der Redaktion das entsprechende Wissen vermittelt, welches man braucht, um auch für barrierefreie Inhalte sorgen zu können. Denn Design und technische Umsetzung (Programmierung) sind nur zwei der drei Säulen, wenn es um digitale Barrierefreiheit geht. Auch die Redaktion trägt eine große Verantwortung. Denn nur gemeinsam lässt sich Barrierefreiheit wirklich realisieren.

Komplett überarbeitete Benutzerführung

Barrierefreiheit auf Basis der Mindestanforderung der gesetzlichen Vorgaben (BITV) berücksichtigt zunächst einmal nur Barrieren, die durch offizielle Richtlinien definiert sind. Ein einfaches Beispiel sind Bilder ohne Alternativtexte. Es gibt aber auch Barrieren, die weniger mit Barrierefreiheit (Accessibility) als mit Usability zu tun haben, also Fragen der Benutzerführung. Das war auch bei der Stadtbibliothek Neuss der Fall. Insbesondere die Unterscheidung von externen Services auf der Website, wie beispielsweise die Rechercheportale (Webopac und Onleihe) war im alten Internetauftritt nicht eindeutig erkennbar. Die Differenzierung der internen und externen Services und eine darauf aufbauende klare Benutzerführung war daher zentraler Bestandteil der grundlegenden Vorarbeit, in der anatom5 zusammen mit der Online-Redaktion zunächst einmal das Basiskonzept erarbeitet hat. Für Jörg Morsbach, Geschäftsführer der Agentur anatom5 ist klar:

Für ein hohes Maß an Barrierefreiheit spielt neben den vielen technischen und inhaltlichen Vorgaben der BITV auch die Usability eine große Rolle. Deshalb wurde für den neuen Internetauftritt auch an der Struktur und der Benutzerführung gearbeitet. Vor allem die Wege zu den zentralen externen Services wurden deutlicher differenziert.