Inhalt

Aktuelles

Stadt Kleve startet mit eigener App für die Smartphone-Plattformen Android und iPhone. Bereits Anfang 2011 hat die Agentur anatom5 gemeinsam mit dem Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) und der Stadt Moers in einem Pilotprojekt die erste kommunale iPhone-App am Niederrhein präsentiert. Pünktlich zum Jahreswechsel 2011/2012 hat die Stadt Kleve mit einer eigenen App nachgelegt.

Screenshot 1: Web-App der Stadt Kleve – Kleve to go – auf einem Smartphone.

Die Stadt Moers relauncht nach vier Jahren und hat viele Bereiche komplett überarbeitet. Vor vier Jahren vermeldete die Agentur anatom5 erstmals die barrierefreie Umsetzung des Internetportals der Stadt Moers. Seit Anfang des Jahres 2011 arbeitete das Team um Webmaster Claus Arndt gemeinsam mit dem Kommunalen Rechenzentrum Niederrhein und anatom5 aus Düsseldorf an der Neuauflage des Internetauftritts. Am Mittwoch den 20. Juli hat der Bürgermeister der Stadt Moers den Schalter umgelegt und die neue Seite erfolgreiche online geschaltet.

Tierisch gut präsentiert sich das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper (CVUA-RRW) seit dem 9.Mai 2011 im Web. Gerade wenn es um die Gesundheit geht, möchte man als Verbraucher auf Informationen zurückgreifen können, die Erklärungen statt Verwirrungen liefern. Umso wichtiger ist es, wenn diese jedem zugänglich sind, insbesondere wenn es sich um Dinge des täglichen Gebrauchs handelt. Mit den Untersuchungen von Lebensmitteln, Bedarfsgegenständen und Kosmetika bemüht sich CVUA-RRW um den kompletten gesundheitlichen Schutz des Verbrauchers.

Als einziger kommunaler Auftritt aus 224 Bewerbungen schaffte es die Gemeinde Grefrath auf die Shortlist des BIENE-Wettbewerbs 2010. Zwischen zahlreichen Webseiten von Bundesbehörden hat sich die Gemeinde am Niederrhein mit ihrem ansprechenden Design und den barrierefreien Details einen Platz auf der Nominierungsliste der aktuellen BIENE erobert.

Foto ins Publikum bei der Gala zur Biene-Preisverleihung in Berlin

Neue Internetpräsenz für die Gemeinde Niederkrüchten: Ausgehend vom Corporate Design der Niederrhein-Gemeinde, das ebenfalls von anatom5 erstellt wurde, entstand eine einzigartige barrierefreie Internetseite mit einem innovativen Design-Ansatz.

Zweimal Silber, zweimal Bronze – das ist die Erfolgsbilanz von anatom5 im Jahr 2009. Mit insgesamt vier Preisen für beste Barrierefreiheit wurden die Düsseldorfer Spezialisten für barrierefreies Webdesign beim BIENE-Award in Berlin 2009 ausgezeichnet.

Logo Biene Award

Besser hätten wir es auch nicht formulieren können: "Der Niederrhein ist so etwas wie das Silicon Valley der Barrierefreiheit in Deutschland" urteilte einer der Juroren über die Qualität der barrierefreien Kommunalportale von anatom5.

Detailfoto zwei Biene-Awards für anatom5

Gerade erst hat die Aktion Mensch die Nominierungsliste für den BIENE-Wettbewerb 2009 veröffentlicht. Unter den 24 Shortlist-Kandidaten sind vier Kundenprojekte von anatom5 – ein Sechstel aller Nominierungen in diesem Jahr.

Berliner Fernsehturm